Sie sind hier: Fe Autoren / Autoren / Gerhard Huber
Donnerstag, 22. Juni 2017

Gerhard Huber

Über mich

Gerhard Huber, (geb. 1960), verheiratet  mit Sabine, 2 gemeinsame Söhne Oliver  und Benjamin.
Mit knapp 20 Jahren, es war so die Zeit des Matura-Zeugnisses, stand ich vor der Entscheidung, den Weg eines Fußballprofis (Innsbruck) einzuschlagen oder mich doch für einen "anständigen" Beruf zu entscheiden. Nachdem ich zu dem damaligen Zeitpunkt schon wusste, dass meine Freundin Sabine schwanger war, habe ich mich für die solidere Variante entschlossen und habe in einem Geldinstitut angeheuert. Mit dieser Entscheidung war für mich aber auch klar, dass ich niemals für einen anderen Verein außer dem SV-Feldkirchen meine Fußballschuhe anziehen werde. Und so war es auch.
Kindergarten, anschließend je 4 Jahre Volks- und Hauptschule, danach 5 Jahre Handelsakademie  alles in Feldkirchen,  9 Monate Präsenzdienst in der Windisch Kaserne in Klagenfurt. Anschließend Einstieg in das Bankwesen.

Publikationen

BURNOUT  -  DEPRESSIONEN     Fluch oder Segen   
Auf der Suche nach meinem Leben

 

 

 

Dieses Buch beschreibt …
.....    meinen Weg in das Burnout!
…..    die Zeit, in der ich nicht mehr von mir selbst abhängig war!
…..    die Phase meiner tiefsten Verzweiflung!
…..    aber auch meinen Weg von dieser Hölle zurück in das Leben!
…..    was mich unterstützt hat, um aus diesem Grenzbereich wieder heraus zu kommen und in ein völlig   neues Leben zu finden!   

Außerdem behandelt es Themen wie:
…..    Lebenskrise, Krankheit, Hoffnungslosigkeit, Verzweiflung, Gedanken an den Tod!
…..    aber auch Zuversicht, Hoffnung, Chance, Glauben an sich selbst, Mut zur Veränderung, Leben!


Dieses Buch beschreibt meinen Weg in das Burnout. Es zeigt die Phase, in der ich noch selbst hätte gegensteuern können, wenn ich um die Symptome gewusst und diese ernst genommen hätte, es zeigt aber auch die Zeit, in der ich zu nichts mehr fähig und nicht mehr von mir selbst, sondern von Ärzten und Medikamenten abhängig war, bis hin in meine tiefste Verzweiflung. Und es beschreibt meinen Weg von dieser Hölle zurück in das Leben, was mir geholfen und was mich unterstützt hat, um aus diesem Grenzbereich wieder herauszukommen! Es zeigt aber auch den enormen Druck, der auf meiner Frau und auf meinen beiden Kindern lastete, die in dieser Zeit selbst mehr als nur an ihre Grenzen gekommen sind! Und zu guter Letzt beschreibt es
nicht nur meine 25-jährige Erfahrung an der Börse, die Zeiten der Hochs, jene der Tiefs und der Trendwenden, sondern es gibt auch meine wichtigsten Lebenserfahrungen im Gesamten wieder, die mir letztendlich den Mut gegeben haben, dem Bankgeschäft den Rücken zu kehren, aus diesem Beruf auszusteigen und ein vollkommen
neues Leben zu beginnen!